Informationen

Historie hinter den Mauern der Burg

Die Burg Meersburg - Lebendiges Museum

Hier vereinigt sich Geschichtskultur innerhalb der Burgmauern vom Museum Meersburg mit einer vielfältigen Inszenierung historischer Lebenswelten. Regelmäßig einmal im Monat ( von April bis Oktober) erwacht lebendige Zeitgeschichte, erfüllt Räume, Gänge und Hallen mit Leben. Living-History Gruppen geben ihrem Hobby einen wissenschaftlichen Anspruch und veranschaulichen kompetent die jeweils dargestellten Epochen des Mittelalters. Während der Besucher im Museum die Originalobjekte bewundern kann, werden die Räume der Burg zudem mit echtem Leben gefüllt:

Aus der Burgküche dringen verlockende Gerüche und das Gesinde bäckt und kocht nach historischen Rezepten während dessen werden im Rittersaal Rüstzeug und Waffen gepflegt, ausgestellt und anschaulich erklärt. Nebenan in der Burgschmiede entstehen im glühenden Schmiedefeuer Messer, Zeltheringe und andere nützliche Gegenstände, die für das Heerlager nötig sind. Adlige Damen sitzen im Palas, nähen, sticken und weben mit fleißigen Fingern Kleidungsstücke und feine Borten. Ein Minnesänger lässt seine Laute erklingen und huldigt seiner Herzensdame. In den Räumen der Burg und im Burghof arbeiten historische Handwerker wie Wippdrechsler, Papierschöpfer, Töpfer, Bronzegießer, Färber, Sattler,Bogen-und Pfeilbauer, Schmied, Münzpräger, Sarwürker und viele mehr. Es eröffnet sich ein Blick auf den Alltag in der Burg und aus der Summe aller Eindrücke beim Museums-Rundgang entsteht so ein lebendiges Bild längst vergangenen Zeiten. Und nicht zu vergessen am Burgtor die Historische Burgwache, schwer bewaffnet und in detailgetreuer Rüstung.